Phytotherapie


Phytotherapie

Phytotherapie

Befunderhebung

Individuelle Kräutermischung

Aufgrund der mangelnden Artenvielfalt des Aufwuchses auf den meisten Weiden können sich Pferde nicht mehr dem eigenen Instinkt folgend mit Kräutern und anderen Pflanzen gemäß ihres selektiven Fressverhalten versorgen. Die Folgen sind oftmals vermeidbare Stoffwechselstörungen.

 

Auch dagegen ist ein Kraut gewachsen…

Lass Deine Nahrung Deine Medizin sein. (Hippokrates)

 

Die Phytotherapie, Pflanzenheilkunde ist wohl die älteste Form der Behandlung von Schmerzen, Leiden oder Erkrankungen. Im Rahmen der Volksmedizin wurden wesentlich Erkenntnisse über die Anwendung über Generationen hinweg weitergegeben. Auch Elterntiere vermitteln ihren Nachkommen die Nutzung einer reichhaltigen Kräuterapotheke, sofern vorhanden. Beispielsweise nehmen Tiere bestimmte Pflanzen bei Verdauungsstörungen auf, die sie sonst so nicht aufnehmen würden. Pferde sind geradezu Kräuterliebhaber und suchen naschend mit ihren hoch selektierenden Lippen auf artenreichen Weiden, die schmackhaftesten Kräuter.

Unseren Pferden ist diese  Möglichkeit, Kräuter entsprechend der natürlichen Gegebenheiten aufzunehmen, vielfach verwehrt. Die Verantwortung für die Versorgung unserer Schützlinge steigt entsprechend der abnehmenden Artenvielfalt.

Die botanische Zusammensetzung der Pferdeweide mit Gräsern, Kräutern und Leguminosen hilft Krankheiten vorzubeugen. Die, bei der als natürlich einzustufenden Behandlung, im Rahmen der Phytotherapie eingesetzten pflanzlichen Arzneimittel sind im allgemeinen nebenwirkungsarm, allerdings können auch hierbei unerwünschte beispielsweise toxische oder allergische Reaktionen auftreten.

Jede Pflanze besitzt eine Fülle von chemischen Substanzen mit zahllosen biologischen Aktivitäten, von denen eine oder gleich mehrere geeignet sind ein medizinisches Problem zu lösen oder zu verursachen.

Nicht die Vielzahl an Kräutern sondern die geeigneten in der richtigen Dosierung sind der Schlüssel zum Erfolg.

Qualität und Herkunft der Pflanzen spielen dabei eine wesentliche Rolle für deren Unbedenklichkeit. Die Beurteilung des Gesundheitsstatus, wie beispielsweise der Stoffwechselleistung, bedarf eines entsprechenden medizinischen Sachverstandes.

Sie können für die von mir behandelten Pferde gerne fertige Ergänzungsfuttermittel von ausgewählten Herstellern bei mir beziehen. Als praktizierende Tierarzt und Fachtierarzt für Tierernährung stelle ich Ihnen aber ebenso gerne eine individuelle Rezeptur für Ihr Pferd zusammen. Die Analysezertifikate und Produktspezifkikationen der eingesetzten pflanzlichen Rohstoffe stelle ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.